RE/MAX in Bad Tölz
/

mit dem Extra-Service

 

Mütter und der Maklerberuf

Sind Mütter gute Makler?


Für Frauen ist es nach der Kinderpause nicht so leicht  wieder mit  Niveau im Beruf Fuß zu fassen. Das hat viele Gründe auf die hier nicht  näher einzugehen ist. Aber wir wissen aus der täglichen Erfahrung in  unserem Büro, dass der Maklerberuf perfekt mit Familie zu vereinigen  ist, solange die folgenden beiden Voraussetzungen stimmen.

  1. Es ist kein „Halbtagsjob“. Sie sollten Ihren Beruf als Mutter und   Haushaltsmanagerin so organisieren können, dass Sie ca. 70% einer 40 Stunden Woche als Maklerin arbeiten können, dann kommen Sie als Maklerin sehr gut ins Geschäft.
  2. Sie müssen gut organisieren können – sich selbst und andere.

Aufgrund unserer technischen Ausstattung können Sie nach ca. einem Jahr,  wenn Sie eingearbeitet sind, viel Arbeit von zu Hause erledigen.

Wichtig ist, dass Sie schon vor Ihrer Kinderpause beruflich erfolgreich waren.  Nun sind Sie älter und gereifter, selbstsicherer usw. Damit einfach perfekt für unseren Beruf.