RE/MAX in Bad Tölz
/

mit dem Extra-Service

 

Daran erkennen Sie einen seriösen Makler.

Schwarzes Schaf oder Vollprofi? Es gibt einige Kriterien anhand derer jeder Käufer oder Mieter selbst einschätzen kann, ob es sich bei seinem Makkler um einen seriösen Vertreter seiner Zunft handelt!

 

1. Indiz: Die Marktkenntnis

Einen professionellen Immobilienmakler erkennt man daran, dass er über Preise, Mieten und Marktentwicklungen informieren und die Immobilie bewerten kann. Zudem besorgt er alle für den Verkauf relevanten Dokumente. Zu seinen Aufgaben gehört es auch, die in Frage kommenden Zeiträume für die Abwicklung aller Formalitäten und den voraussichtlichen Aufwand klar zu benennen.

 

2. Indiz: Die Qualifikation

Ein wichtiger Qualitätsnachweis für Makler ist die Mitgliedschaft in einem Berufsverband, wie beispielsweise dem IVD, oder in einer Organisation wie RE/MAX: So kann der Kunde davon ausgehen, dass sich der Makler einer Sach- und Fachprüfung unterzogen hat und sich regelmäßig fortbildet, er auch über alle neuen Entwicklungen bestens orientiert ist sowie die rechtlichen Rahmendingungen berücksichtigen und Dritten gegenüber erläutern kann! 

 

3. Indiz: Referenzen

Von einem kompetenten Makler kann man annehmen, dass er bereits einige Jahre auf dem Markt etabliert ist. Er wird also Referenzen seiner bisherigen Tätigkeit -also erfolgreich vermittelte Objekte und zufriedene Kunden- vorweisen können. Ausserdem sollte man sich im Büro des Maklers anschauen um auszuschließen, dass es sich um einen Gelegenheitsmakler handelt! 

 

4. Indiz: Schriftliche Vereinbarung

Alle Vereinbarungen zwischen dem kunden und dem Makler sollten schriftlich fixiert werden: In einem Maklervertrag mit dem Verkäufer werden neben seinen Dienstleistungen auch die Vertragslaufzeit, die Provisionshöhe bei einer erfolgreichen Vermittlung sowie die Auflösungsmodalitäten festgehalten. In keinem Fall wird ein seriöser Makler eine Vorauszahlung verlangen. 

 

5. Indiz: Haftpflichtversicherung

Auch Makler sind Menschen, denen Fehler unterlaufen. Ein seriöser Makler sollte daher über eine ausreichende Vermögensschadenversicherung verfügen, die einspringt, wenn er mal einen Beratungsfehler macht - etwa, in dem er eine falsche Auskunft erteilt oder ihm ein Zahlendreher unterläuft, der erhebliche finanzielle Folgen mit sich bringt!

Leistungsübersicht für einen Makler

Prüfen Sie die Leistungen des Maklers:

1. Ihr Makler sollte einen Fachabschluß haben, z.B. Immobilien-Fachmakler (REMAX)!

2. Die Anforderungen sind vielfältig. Ihr Makler sollte an beruflichen Fortbildungen teilnehmen.

3. Viele Kunden können nur abends oder an Wochenenden besichtigen. Ihr Makler sollte gut erreichbar sein und - auch Samstags - kundenfreundliche Besichtigungszeiten anbieten. 

4. Bei einem Immobiliengeschäft geht es immer um viel Geld - Ihr Geld! So sollte ein Verkaufsauftrag erfolgsorientiert und mit einer Ausstiegsklausel versehen sein. 

5. Einer allein kann gut arbeiten - aber gemeinsam ist man besser! Ihr Makler sollte bereit sein mit anderen Maklern Gemeinschaftsgeschäfte zu machen oder noch besser über ein entsprechendes Netzwerk verfügen.

6. Natürlich sollten Sie als Verkäufer/Vermieter über alle Aktivitäten in regelmäßigen Abständen informiert werden und der Marketingplan zuvor mit Ihnen abgesprochen sein.

7. Ein guter Makler bereitet den Vertragstermin nicht nur vor, er bespricht mit allen Beteiligten den Kauf- oder Mietvertrag und bereitet diesen so vor, dass alles klargestellt ist.

8. Und zum Schluß: Ein guter Makler nervt - nur anfangs! Denn er kümmert sich schon im Vorfeld von Besichtigungen um alle Details des Objektes: Haus- und Gemeinschaftsordnung, Teilungserklärungen, Grundbuchauszüge, WEG-Protokolle gehören genauso dazu, wie bspw. der Energieausweis, und die Hausabrechnungen der letzten Jahre und noch vieles mehr... Nach all dem wird er den Verkäufer fragen!